Kids-EM 2024

Die EM im eigenen Land ist ja schon eine spannende Sache. Für 28 Mädchen und Jungen unserer Schule wurde es am 18.06.2024 aber noch viel spannender. So machten sich unsere 2 Deutschland-Teams aus den 1./2. und 3./4.  Schuljahren mit ihrem Trainer Herrn Pyka in Begleitung von Frau Heimann-Hindrichs auf den Weg zum Stadion an der Bahnhofstraße, um an der Kids-EM teilzunehmen.

Etwas nervös morgens vor der Wilhelmschule

 

Alle Fußballer*innen waren ganz aufgeregt und höchstmotiviert. Im „Mannschaftsquartier“ wurde vom Veranstalter Wasser bereitgestellt und die Kinder erhielten eine Wertmarke, die sie gegen ein Getränk oder Kuchen eintauschen konnten. Außerdem erhielt jedes Kind von Herrn Pyka 5,00 €, um sich Pommes, Bockwurst im Brötchen oder ein Eis kaufen zu können. Dieses Geld wurde von unserem Förderverein gesponsert. An dieser Stelle ein großes DANKESCHÖN!

Einmarsch ins Stadion

Neben den Fußballspielen gab es aber auch ein buntes  Rahmenprogramm wie z.B. eine Hüpfburg, Kinderschminken und Stationen zum Erwerb des Fußballabzeichens.

Aber nun zu den Spielen. Motiviert machten sich unsere Spieler*innen auf den Weg zum ersten Spiel. Ein Junge brachte die erwachsenen Fans schon vor dem Anpfiff zum Schmunzeln, als er rief: „Alle Deutschländer hier hin.“ Und dann ging es los. Für unsere Teams gab es viele Torchancen, Latten- und Pfostenschüsse und Tore. Natürlich aber auch Gegentore. Unsere Kinder zeigten größten Ehrgeiz und Einsatz. Frau Heimann-Hindrichs sowie zuschauende Eltern, Geschwister und Großeltern empfanden bei dem schwülen Wetter das Zuschauen und Anfeuern schon als anstrengend. Herr Pyka und die Fußballer*innen schienen dies aber nicht zu bemerken. Unser Trainer gab von der Seitenlinie Anweisungen, wechselte ein und seine Spieler*innen gaben alles.

Unser Team des 3. und 4. Jahrgangs erreichte das Viertelfinale. Das Team des 1./2. Schuljahres erspielte sogar den 4. Platz und brachte einen Pokal mit in unsere Wilhelmschule. Dieser wurde vom Bürgermeister Rajko Kravanja überreicht und kommt natürlich in unseren Schaukasten am Eingang der Schule. Die Medaillen, die jedes Kind bekam, überreichte der Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe.

Zur Siegerehrung kamen dann noch Frau Reimann und Frau Schilling, Klassenlehrerinnen der Klassen 2c und 2b, nach Unterrichtsschluss vorbei. Trotzdem kullerten bei unseren Spieler*innen ein paar Tränen der Enttäuschung. Herr Pyka und Frau Heimann-Hindrichs sagen dazu: „Köpfe hoch! Bei der Kids-WM in zwei Jahren ist die Wilhelmschule wieder dabei und dann holen wir uns den Weltmeistertitel!!!“

 

Zum Schluss nun noch unser großes DANKESCHÖN an …

… das Team des Marcel-Callo-Hauses, alle Helfer*innen und Organisatoren.

… die Mütter und Väter unserer Schule, die Kuchen gespendet haben.

… die Eltern, Geschwister und Großeltern, die angefeuert und mitgefiebert haben.

… unseren Förderverein.

Und natürlich ganz besonderen Dank an unseren Trainer und unsere tollen Fußballer*innen!!! (Bericht: Hei, Fotos: Py)

Selbstverständlich wurden die Ergebnisse der Teilnahme an der Kids-EM am folgenden Tag, 19.06.24, allen Klassen bekanntgegeben. Herr Pyka zeigte allen Kids der Wilhelmschule den Pokal und erwähnte noch einmal, dass beide Mannschaften alles gegeben haben, aber manchmal gibt es Mannschaften, die einfach mehr Glück haben und/oder auch besser spielen. Das ist bei den kleinen Fußballerinnen sowie Fußballern so und bei den Großen auch. Ganz stolz präsentierte unsere Fußballmannschaft 1/2 dann den Pokal. Tasnim aus der 1a war den ganzen Tag einfach nur noch hin und weg. Morgens stand sie schon um kurz vor 8.00 Uhr im Schulleiterzimmer und erzählte Frau Goldbach  genau, wie die Kids-EM verlief und berichtete von den Erfolgen ihrer Mannschaft. Einfach nur süß! (Go)

Spiel- und Sportfest 2024

Am 13.06.24 war es wieder soweit: Spiel- und Sportfest an der Wilhelmschule.  Zuerst sammelten sich unsere Kids auf ihren Stellplätzen auf dem Schulhof und gegen 8.15 Uhr ging es unter Begleitung der Polizei – ein herzliches Danke an die Polizei für die kurzfristige Organisation der Begleitung – los Richtung Bahnhofstraße. Gegen 8.40 Uhr kamen die Klassen nach und nach an. Zu diesem Zeitpunkt hatten der Sportwart Herr Meyer und Frau Goldbach schon alles aufgebaut und Frau Goldbach hatte die vielen helfenden Eltern in ihre Aufgaben eingewiesen. In diesem Jahr hatten sich besonders viele Väter Zeit zum Helfen genommen. Toll!

Heute gab es zwei Geburtstagskinder, Paul St., 4b, und Mia, 3c. Frau Goldbach gratulierte den beiden Kids im Namen der Wilhelmschulgemeinde ganz herzlich. Natürlich musste danach erst einmal ein Geburtstagslied gesungen werden. Frau Bonk und die Kinder der Klasse 4a stimmten das Lied an und alle sangen mit.

Nach der kurzen Begrüßungsrede ging es bei trockenem Wetter mit dem Kika-Tanzalarm, also unserem Schultanz, los. Die Kids aus der Klasse 2c waren heute die Vortänzer*innen und zeigten den anderen Kindern, wie es richtig geht. Mit Begeisterung waren alle dabei und strahlten um die Wette, da hatte die Sonne Erbarmen und kam auch hinter den Wolken hervor.

Kaum angefangen und es gab schon die ersten verletzten Kinder. Frau Goldbach verteilte Kühlpacks und klebte Pflaster. Beide haben es überlebt und konnten ganz schnell wieder lächeln.

Die Weitsprunggrube ist immer eine anstrengende Station für unsere helfenden Eltern. Trotzdem meldeten sich einige, die schon im letzten Jahr hier geholfen hatten, freiwillig. Da werden einige heute Abend ihren Rücken spüren. Und da das Maßband so scharfe Kanten hatte, tun auch noch die Finger weh!

Hurra! Über 3 m gesprungen!

Aber es hat sich gelohnt, denn unsere Kinder haben sich alle wahnsinnig angestrengt. Einige landeten im Stehen, andere auf dem Po und einige warfen sich nach vorne. Einzelne rannten auch durch, die müssen noch etwas üben! Hin und wieder trat man auch über die Linie, aber man konnte es ja noch einmal versuchen, da jeder 3 Versuche hatte.

Da muss man doch hinterher erst mal den Sand aus den Schuhen schütteln.

Zwischendurch war auch mal Zeit, zu quatschen, zu spielen, sportlich zu sein und und und. Einfach Spaß haben und gut gelaunt sein! Und hierzu ein paar Schnappschüsse! Mal total süß oder cool und sportlich!

Beim 50m-Lauf waren alle mit Begeisterung dabei. Jeder wollte doch gerne zuerst im Ziel ankommen. Auf die Plätze – fertig – los! Die Profis unter den Müttern hatten sich den Job des „Zeit stoppens“ ergattert. Ganz schön schlau, nichts mit Rückenschmerzen!

Angekommen! Auf Bahn 1 und 2 von 4 Bahnen.

Noel wartet noch. Gleich ist er dran. Ob er schnell sein wird?

Beim Weitwurf ging es wild hin und her. Man musste als Helfer*in immer alles gut im Blick haben, damit man die Entfernung ablesen konnte und keinen Ball abbekam. Frau Bornfelder war an dieser Station schon ein Vollprofi und gab den Kindern immer gute Tipps, bevor sie warfen. Gemeinsam mit den Kids suchte sie sich immer eine helfende Mutter aus, die das Kind treffen sollte. Hier wurde ein Arm korrigiert, dort die Fußstellung besprochen. Gott sei Dank traf aber kein Kinder eine Helfermutti! Auch ein Vater aus der Klasse 1c gab hier auch alles und instruierte die Kids, wie man am besten wirft.

Zwischendurch kam der Hunger. Den konnte man stillen. Alle futterten mit Begeisterung und viele Frühstücksboxen waren „gesund gefüllt“.

Und durstig wird man an so einem Tag auch!

Unser Sonnenmännchen Willi war auch immer wieder zu sehen.

Alle Stationen absolviert? Dann konnte man noch die Spielstation nutzen. Seilchen, Bälle, Twister, Reifen, Gummi Twist … Was will man mehr? Fußball spielen! Ist doch wohl klar!

Am Ende gab es ein Wassereis für jedes Kind, das Frau Grüning als Mutter eines Geburtstagskindes sponserte. Mmm, lecker!

Was für ein toller Tag! Mittags waren wir wieder an unserer Wilhelmschule angekommen und einige Klassen machten noch einige Minuten Pause auf dem Schulhof. Da waren doch einige Bäckchen etwas rot. So viel Aufregung und Aktivität an einem Tag! Unser Willi war natürlich total begeistert. Ihr wisst doch: „Unser Willi ist der Hit! Wir sind freundlich und auch fit!“ Und das waren heute wirklich alle Schülerinnen und Schüler der Wilhelmschule. Dickes Lob!

Wir sagen mal wieder DANKE!!! Bei den helfenden Müttern, Vätern und Großeltern, bei Frau Grüning und bei Herrn Meyer, dem Sportwart, der wieder das Wassereis für uns besorgte sowie uns beim Aufbau half und bei der Castroper Polizei.

Am Montag, 17.06.24, wurden dann in den Klassen die Siegerurkunden und im Eingangsbereich die Ehrenurkunden verteilt. Wir gratulieren allen Kindern dann auch ganz herzlich zu ihren sportlichen Erfolgen! (Go)

1. Jahrgang         

Tasnim, Lina M., Jelal, Naomi, Oskar

2. Jahrgang 

Tyler, Maxim, Milan, Elay, Lea, Nala, Elias, Abtin, Ben, Davit, Nitish, Noah, Malik, Amir, Ashraf, Zaid, Mia, Lino, Tony, Ans

3. Jahrgang

Ines, Ella, Ben, Aniss, Leon, Riad, Leah, Amalia, Moritz, Emma

4. Jahrgang

Beatrice, Noel, Elias, Anna-Linh, Sofiia

 

 

Willis Bewegungspass

Nach den Osterferien startete die Aktion Willis Bewegungspass. Ziel war es, morgens zu Fuß bzw. mit dem Schulbus zur Schule zu kommen UND mittags zu Fuß oder mit dem Schulbus nach Hause gehen bzw. zu fahren. Beide Punkte erfüllt? Dann durfte ein Elternteil im Pass unterschreiben. Alle Felder gefüllt? Sehr schön! Nun konnte man Willis Bewegungspass in der Schule abgeben und an der Verlosung teilnehmen. Heute war es nun soweit. Etwa 165 Bewegungspässe lagen in 4 Körbchen und 4 Kartons mit Preisen standen bereit. In der 1. Pause wurde immer zuerst irgendein Preis gezogen und anschließend ein Bewegungspass. Der Name des Passinhabers wurde laut gerufen und schon gab es ein Gewinnerkind. 6 Kinder gewannen einen Hauptpreis, einen Gutschein der Sparkasse Vest, den man in verschiedenen Institutionen einlösen kann. Unsere Mädchen und Jungen freuten sich über die Haupt- und Trostpreise, einige tauschten auch einfach untereinander und alle waren glücklich. Wichtig!! Auch weiterhin zu Fuß zur Schule kommen und mittags zu Fuß nach Hause gehen bzw. den Schulbus nutzen! (Go)

So sah der Hauptpreis aus. Herzlichen Glückwunsch, Ela.

Und noch ein Hauptpreis und für die Mädels zwei Trostpreise. Gratulation!

Der Stand des 1. Jahrgangs wurde belagert.

Hier erhalten unsere Zweiten ihre Preise.

Die Dreier sind ganz schön neugierig auf die Preise.

Ein letztes Mal daran teilnehmen. Adieu! Das 5. Schuljahr kommt immer näher.

Sogar Basketballbälle konnte man gewinnen.

Tempotücher mit einem Muster, die kann die kleine Dame gut gebrauchen, sie hat nämlich gerade Schnupfen, wie sie mir berichtete.